START
KONTAKT
IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
www.reach-info.de

REACH in der Praxis

 

 

 

Über das Vorhaben

Auch während der zweiten Registrierungsphase werden die REACH – Akteure durch die Fachworkshop-Reihe „REACH in der Praxis“ aktiv unterstützt.

Ende Mai 2013 läuft im Rahmen der europäischen Chemikalienverordnung REACH die Registrierungsfrist für Chemikalien mittlerer Marktmengen ab. Diese Stoffe werden vielfach von kleinen und mittleren Unternehmen auf den Marktgebracht.  Für diese Akteure stellt die sachgerechte Umsetzung der rechtlichen Anforderungen eine besondere Herausforderung dar. Deshalb werden Umweltbundesamt (UBA)  und Bundesumweltministerium (BMU) in Fortführung der erfolgreichen „REACH in der Praxis“-Reihe in den Jahren 2012 und 2013 wieder 8 Fachworkshops zu verschiedenen aktuellen Aspekten und fachlichen Fragen der Umsetzung von REACH anbieten.

Neben der Vermittlung fachlicher Inhalte werden die Workshops erneut ein Diskussionsforum schaffen, in dem sich Betriebspraktiker, Vertreter der Behörden  in Bund und Ländern und Experten von Forschungs- und Beratungseinrichtungen in bewährter Form sehr direkt über den Stand der REACH-Umsetzung austauschen. Dadurch sollen wie in den vergangenen Jahren mögliche Probleme oder Klärungsbedarf frühzeitig identifiziert, der  Austausch über praxisgerechte Lösungsmöglichkeiten ermöglicht und notwendiger Anpassungs- oder Forschungsbedarf ermittelt und entsprechende Aktivitäten angestoßen werden.

Bereits seit 2006 bieten UBA und BMU unter dem Titel „REACH in der Praxis“ Tagungen und Fachkonferenzen zu ausgewählten Schwerpunktthemen der REACH Umsetzung an. An den bislang 17 Veranstaltungen nahmen insgesamt mehr als 1.600 Experten und Interessierte teil. 
Gerade für die umweltbezogenen Aspekte der REACH Umsetzung konnten in der intensiven Diskussion zwischen Experten der verschiedenen beteiligten Gruppen eine Vielzahl von notwendigen Klärungen erreicht und wichtige Anstöße für die weitere Ausgestaltung von REACH auf nationaler und EU-Ebene gegeben werden. Darüber hinaus wurden gemeinsam identifizierte offene Fragen gezielt in die weitere Umwelt-Forschungsplanung eingespeist, so dass auch hier in einer Reihe von Vorhaben zeitnah relevante fachliche Beiträge zu einer inhaltlich anspruchsvollen aber praxisnahen REACH Umsetzung geleistet werden.

Die 8 Fachworkshops der aktuellen 3. Workshop-Reihe von „REACH in der Praxis“ sollen zum einen sehr gezielt grundlegende Informationen, Referenz-Erfahrungen und  aktuelle Entwicklungen zu den umweltbezogene Aufgaben für Registranden der 2. Registrierungsphase verfügbar machen.
Daneben werden sich weitere Workshops mit den Herausforderungen der Risikokommunikation für Formulierer & nachgeschaltete Anwender und mit der Thematik der besonders besorgniserregenden Stoffe befassen.

Die inhaltliche Konzeption und Organisation der Workshop Reihe erfolgen in enger Abstimmung mit dem Fachgebiet IV 2.3 des UBA durch das Ökopol Institut in Hamburg und das Öko-Institut e.V. in Freiburg.


Übersicht über die geplanten Workshops (vorläufig)

1. Fachworkshop – Auftaktveranstaltung (13. Feb. 2012, Berlin) - „lessons learned“ und Diskussion offener Fragen

2. Fachworkshop
– Bewertung von Stoffeigenschaften (21. März 2012, Berlin)

3. Fachworkshop – Umweltbezogene Expositionsbewertung (6. Juni 2012, Berlin)

4.
Fachworkshop – Instrumente zur Risikobewertung (25. Sep. 2012, Berlin)

5. Fachworkshop
– Kommunikation in der Lieferkette (13. Dez. 2012, Berlin)

6. Fachworkshop
– Stoffe in Erzeugnissen (23. April 2013, Berlin)

7.
Fachworkshop – Risiken ausgewählter Chemikalien (25. Sept. 2013, Berlin)

8. Fachworkshop
– Abschlussworkshop (12. Nov. 2013, Berlin)


Archiv
Das Umweltbundesamt (UBA) in engem Zusammenwirken mit dem Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU), der Bundesstelle für Chemikalien (BfC), der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA), dem Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) sowie dem Bundesverband der Industrie (BDI) wurden zwischen Mai 2008 und September 2010 insgesamt 13 Fachworkshops zu aktuellen Themen und Fragestellungen im Kontext mit der Umsetzung von REACH und GHS durchgeführt.

Die Dokumentationen der einzelenen Workshops finden Sie im >>Archiv